Die Gesamtschule als integriertes System verfolgt das Ziel, alle Kinder zu den für sie
besten Abschlüssen zu führen.

Dabei soll

  • die Laufbahnentscheidung möglichst lange offen gehalten werden.
  • durch fortschreitende Differenzierung individuelle Bildungsgänge ermöglicht werden.

Die Fachleistungsdifferenzierung wird im Rahmen einer Unterrichtsorganisation von Klasse 5 bis 10 durchgeführt. Dabei können sich die allgemeinen Zielvorgaben und die individuellen Fähigkeiten und Neigungen der Schüler/-innen im Lauf der Schulzeit verändern:

  • Darum wird in Klasse 5 bis 7 der Unterricht aller Fächer zunächst vollständig im Klassenverband binnendifferenziert erteilt und durch Förderunterricht ergänzt.
  • Ab Klasse 8 setzt die äußere Fachleistungsdifferenzierung in Englisch und Mathematik ein. Der Unterricht wird dann in Grundkursen (G-Kursen) und Erweiterungskursen (E-Kursen) erteilt. Über die Zuweisung zu den Kursen entscheidet die Klassenkonferenz.
  • Ab Klasse 9 wird in den Naturwissenschaften differenziert.
  • Bis einschließlich Klasse 10 findet der Deutschunterricht binnendifferenziert im Klassenverband statt.

 

MÖGLICHE ABSCHLÜSSE IN DER IGS


Für jede/n einzelne/n Schüler/in ergibt sich ein individueller Bildungsgang und ein persönliches Leistungsprofil.
Das führt zu unterschiedlichen Abschlüssen, wie die folgende Übersicht erläutert:

 

  • Hauptschulabschluss nach Klasse 9
  • Qualifizierender Hauptschulabschluss nach Klasse 9 bzw. 10
  • Realschulabschluss nach Klasse 10
  • Realschulabschluss nach Klasse 10 mit Fachoberschulberechtigung (FOS)
  • Übergangszeugnis für die gymnasiale Oberstufe (Ü11)

 

Für die einzelnen Abschlüsse müssen folgende
Bedingungen erfüllt sein:

Hauptschulabschluss nach Klasse 9

      • Teilnahme an den Abschlussprüfungen (Deutsch, Mathematik)
      • Notendurchschnitt von mindestens 4,4

Es gelten die üblichen Ausgleichsregelungen.

 

Qualifizierender Hauptschulabschluss nach Klasse 9 bzw. 10

      • Teilnahme an den Abschlussprüfungen (Deutsch, Mathematik, Englisch)
      • Notendurchschnitt von mindestens 3,0

Es gelten die üblichen Ausgleichsregelungen.

 

Realschulabschluss nach Klasse 10

Grundvoraussetzung:

      • Mindestens 2 E-Kurse in den Fächern
        Deutsch/Englisch/Mathematik/Physik/Chemie,
        einer davon aus D/M/E.

Abschlussprüfungen:

      • In Mathematik, Deutsch und Englisch


Hausarbeit:

      • Anfertigen einer Hausarbeit mit anschließender Präsentation


Noten:

      • 2 E-Kurse mindestens Note 4
      • G-Kurse mindestens Note 3
      • Kernfächer: 2 x Note 3 und höchstens einmal Note 4

 

Realschulabschluss mit FOS nach Klasse 10

Grundvoraussetzung:

      • siehe Realschulabschluss


Zusätzlich:

      • E-Kurse Deutsch/Englisch/Mathematik:
        2 x Note 3 und höchstens einmal Note 4,
        in keinem Fach Note 5

 

Übergang in die gymnasiale Oberstufe (Ü11)

Grundvoraussetzung:

      • Mindestens 3 E-Kurse in den Fächern Deutsch/Englisch/Mathematik/Physik/Chemie, 2 davon aus D/M/E.


Abschlussprüfungen:

      • In Mathematik, Deutsch und Englisch


Hausarbeit:

      • Anfertigen einer Hausarbeit mit anschließender Präsentation


Noten:

      • E-Kurse: mindestens einmal Note 2 und zweimal Note 3
      • G-Kurse: mindestens Note 2
      • Kernfächer: mindestens Note 3
      • Französisch A-Kurs Note: 4
      • Französisch B-Kurs Note: 3

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.