Im Schuljahr 2020/21,  geprägt durch außergewöhnliche Unterrichtssituationen - Lockdown, Wechselunterricht, Beschränkungen – arbeiteten Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9 fleißig an einem externen Gestaltungsauftrag. Unsere Konrektorin, Frau Gutowski, hatte den Kontakt ermöglicht.

Im Sommer 2020 fuhr die Kursleiterin, Frau Koralewski-Oettinger, nach Walluf um sich die Gegebenheiten vor Ort anzuschauen. Ihre gefertigten Fotos dienten anschließend den Schülerinnen und Schülern des WPU-Kurses "Künstlerisches Gestalten" zum Ideenaustausch, zur Skizzierung und Festigung der Möglichkeiten und ihrer Umsetzung.

Nach Rücksprache mit der Gasthaus-Chefin, Agathe Bonnert, fertigte ein Schreiner MDF-Platten an und lieferte diese in unsere Schule, so dass nach deren Bemalung die gruselig grünen Garagentore des Innenhofes abgedeckt werden konnten.

Da Frau Bonnert Unimogs liebt, entschieden sich Asmin, Berkan, Cinar und Jonas aus der Klasse 9b für „das Einparken“ eines solchen Fahrzeuges in einer Garage. Ihnen gelang es, mit Hilfe ihrer Kunstlehrerin, den Unimog detailgetreu mit Acrylfarbe zu malen.

Eine andere Schüler/-innen-Gruppe wählte die Gestaltung des mit Holz verkleideten Kühlschrankes am Eingang des Innenhofes. Viele Gäste und Passanten vermuten fälschlicher Weise im Inneren eine Toilette, so dass es immer wieder zu unbefugtem Zutritt kam. Um „diesen Schandfleck“, wie Frau Bonnert es selbst nannte, zu einem Highlight des Hofes werden zu lassen, einem Hühnerstall, sollten Hühner aus Ton sowie Hühnerbilder in Acryl auf Leinwänden, die einen Einblick in den Hühnerstall suggerieren, gefertigt werden.

Nach dem zweiten Lockdown durfte der WPU- Unterricht in Klassenübergreifenden Gruppen nicht mehr stattfinden. Die aktive Gruppe konnte also nicht mehr zusammenkommen. Das Projekt stand kurzfristig still. Dann übernahm die Klasse 9c die Vollendung der Gestaltung. Im Wechselunterricht arbeiteten in den letzten Wochen des Schuljahres die Schülerinnen und Schüler sehr fleißig an zwei weiteren Garagentoren, vollendeten Hühnerbilder und bemalten die aus Ton gefertigten und gebrannten Hühner.

Es entstand ein Weitblick in die Weinberge und ein immer mehr gefüllter Weinkeller.

Am 1. Juli fand die offizielle Übernahme und Einweihung der Werke statt. Neben vier stellvertretenden Schülerinnen und Schülern der Klasse 9c (Eleni, Ann-Katrin, Laila und Max), ihrer Kunst- und Klassenlehrerin, Frau Koralewski-Oettinger, der Konrektorin, Frau Gutowski, war auch der Bürgermeister von Walluf gekommen. Die Schülerinnen und Schüler standen der Presse (u.a Wiesbadener Kurier, Rheingau Echo, Erbenheimer Anzeiger) Rede und Antwort.

21 08 24 Walluf Kunst 1 hermann-ehlers-schule-wiesbaden
21 08 24 Walluf Kunst 10 hermann-ehlers-schule-wiesbaden
21 08 24 Walluf Kunst 4 hermann-ehlers-schule-wiesbaden
21 08 24 Walluf Kunst 8 hermann-ehlers-schule-wiesbaden
21 08 24 Walluf Kunst 11 hermann-ehlers-schule-wiesbaden
21 08 24 Walluf Kunst 5 hermann-ehlers-schule-wiesbaden
21 08 24 Walluf Kunst 2 hermann-ehlers-schule-wiesbaden
21 08 24 Walluf Kunst 12 hermann-ehlers-schule-wiesbaden
21 08 24 Walluf Kunst 9 hermann-ehlers-schule-wiesbaden
21 08 24 Walluf Kunst 7 hermann-ehlers-schule-wiesbaden

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.